Neues Knappenkartenmotiv „SCHALKER MEILE“

Weltexklusiv wurde am vergangenen Wochenende die neue SCHALKER MEILE-Knappenkarte vorgestellt. Diese zeigt die beflaggte Haupttribüne der altehrwürdigen Kampfbahn Glückauf im Jahr 1954.

Die neue Knappenkarte, als Sammlerstück in limitierter Auflage erschienen, kann ab sofort für 10 Euro (ohne Guthaben) käuflich erworben werden. Postversand ist kein Problem. Mit dem Erlös werden aktuelle sowie zukünftige Projekte der SCHALKER MEILE finanziell unterstützt.

Bestellungen bitte an Olivier Kruschinski: oli4@supportersclub.de

Das Team der SCHALKER MEILE sagt bereits im Voraus DANKE!

1500417_SchalkerMeile_KK_Ansicht_front

Mit der KRÖTE sind wir immer auf Meisterkurs!

GlückAuf Schalker und Schalkerinnen,

die neue Saison rückt stetig näher und mit den ersten Terminierungen seitens der DFL können wir Euch auch die nächsten Krötentouren anbieten.

NEU ab dieser Saison ist, dass SC-Mitglieder auf jede Busfahrt einen Rabatt von 5€ erhalten!

MSV - S04 (DFB-Pokal / Sa. 08.08.15 - 15:30 / Wedaustadion)
Abfahrtszeit 12.30 Uhr ab GE / ANNO1904, Fahrtpreis 20€.
Nach dem Spiel fährt die Kröte AUCH über CRANGE zurück!

SVW - S04 (Bundesliga 1. Spieltag / Sa. 15.08.15 - 15:30 / Weserstadion)
Abfahrtszeit 09.04 Uhr ab GE / ANNO1904, Fahrtpreis 35€.

VW WOB - S04 (Bundesliga 3. Spieltag / Fr. 28.08.15 - 20:30 / VW Arena)
Abfahrtszeit 14.04 Uhr ab ANNO1904, Fahrtpreis 35€.
Traditionelles "Grillen am Kanal" in Planung!

Eure Anmeldung richtet bitte wie immer an oli4@supportersclub.de!

Neues aus der Anstalt ähm ne vom Minister….

Es ist schon erstaunlich, das InnenNeueminister Jäger immer noch nicht zur Einsicht gekommen ist bezüglich des Einsatzes der Polizei bei dem Spiel gegen PAOK Saloniki. Bis heute gab es keine offizielle Entschuldigung, die zumindest die enorme Anzahl der im Rahmen des Polizeieinsatzes verletzten Fans verdient gehabt hätten – denn, klar, es käme einem Schuldeingeständnis gleich.

 

Im Gegenteil: Der FC Schalke 04 sah sich vor zwei Jahren genötigt, sich bei Jäger zu entschuldigen und seine scharfe Kritik am Polizeieinsatz zurücknehmen.

Im Gegenzug verzichtete Innenminister Ralf Jäger auf den erst zwei Tage zuvor vollmundig angekündigten Rückzug der Einsatzkräfte aus der Schalker Arena.

Und dass nun selbst verbale Kritik erstickt werden soll, dürfte die Wogen nicht unbedingt glätten. Hier muss zumindest eine Überlegung erlaubt sein, wie weit es mit der freien Meinungsäußerung bei uns gekommen ist.

 

Zeigen Sie endlich Größe Herr Jäger und bekennen Sie sich zu den Fehlern.

Entschuldigen Sie sich bei den zahlreichen Verletzten, die teilweise heute noch traumatisiert sind. Übernehmen Sie Verantwortung für den überzogenen Einsatz.

 

Steht Toleranz über unserem Leitbild ?

Worum geht es? Am 03.07.2015 erfolgte eine Veröffentlichung zum Thema Auswärtskarten bei Fan Clubs (http://www.schalke04.de/de/aktuell/news/150703_auswaertskarten_sfcv/page/5966--5966-213-.html). Der vorgenannten Veröffentlichung ist zu entnehmen, dass der SFCV das ihm zur verfügungstehende Kartenkontingent (1/3 aller Auswärtskarten) nach eigenen Regeln verteilt. Des Weiteren toleriert der FC Schalke 04 die Abweichung von seinem eigenen Regelwerk. Im Klartext heißt das, der SFCV setzt sich über die Auswärtskartenvergaberegelung des FC Schalke 04 hinweg. Während das normale Mitglied Karten nur nach Punkten oder das Losverfahren erhält und sich regelmäßig zu den Kontrollen einfinden muss, werden beim SFCV lediglich die Stehplätze personalisiert. Sitzplätze werden an jedermann vergeben und auch nicht kontrolliert (hier liegt nicht der Fokus). Da die Karten des SFCV von Schalke auch nicht bepunktet werden ist es somit jedem SFCV-Fanclub-Mitglied, welches gleichzeitig Vereinsmitglied ist möglich, neben den Karten des Fanclubs an der Kartenverteilung für Mitglieder teilzunehmen. Vor dem Hintergrund, dass der Großteil der aktiven Fanszene den SFCV verlassen hat und sich die nicht im SFCV organisierten Mitglieder von Spieltag zu Spieltag um die Karten "bewerben" müssen, ist diese Regelung untragbar.

Die Spielregeln des FC Schalke 04 sind eindeutig:
-Vergabe von Auswärtkarten nur an Schalke-Mitglieder
-Durchführung von Anwesenheitskontrollen durch den FC Schalke 04

Die bisherige Regelung sah folgendermaßen aus. Der SFCV erhält ein Kontingent für seine Fanclubs. Die Vergabe der Karten darf nur an Fanclub-Mitglieder erfolgen, welche gleichzeitig Mitglied des FC Schalke 04 sind. Die Kontrolle der Karten und der Anwesenheit wurde dem SFCV übertragen.
Diese fragwürdige Praxis der Eigenkontrolle wurde seitens der nicht im SFCV organisierten Mitglieder toleriert unter der Voraussetzung, dass sich Fanclub-Mitglieder nicht parallel um Karten beim FC Schalke 04 bewerben.

Die abgelaufene Saison hat jedoch deutlich gezeigt, dass Fanclub-Mitglieder sowohl Karten über den SFCV als auch über den FC Schalke 04 beziehen und somit das Kontingent der nicht im SFCV organisierten Mitglieder weiter verknappen.

Die Neuregelung, welche im Übrigen in den Auswärtskartensitzungen nicht abgesprochen wurde und somit im kleinen Kämmerlein still und heimlich nachverhandelt wurde, wirft sämtliche Vereinbarungen über den Haufen. Hier ist das Verhalten seitens des FC Schalke 04 in Sachen Transparenz kritisch zu betrachten.

Vor dem Hintergrund einer Mitgliedschaft und dem viel zitierten Leitbild ist es nicht zu rechtfertigen, dass normale Mitglieder mit Sitzplätzen sich einer Kontrolle unterziehen müssen, während SFCV-Mitglieder Karten nach Belieben weiterreichen können. Ebenso kann es nicht angehen, dass der FC Schalke 04 den Bruch seiner eigenen Regeln toleriert. Wenn man dies als Grundlage des Miteinanders konsequent fortführt, bedeutet dies, dass sämtliche Regelungen des FC Schalke 04 nur noch als Empfehlungen zu betrachten sind. Etwaige Regelverstöße und Sanktionen dürften dann getrost mit dem Hinweis auf die entgegengebrachte Toleranz dem SFCV gegenüber obsolet sein.

Wir schlagen daher vor, zu den vereinbarten Regeln zurückzukehren. Darüber hinaus regen wir an, die Anwesenheitskontrolle für alle Mitglieder gleich, in allen Kategorien, unabhängig von Steh- oder Sitzplatz durch die eh schon vorhandenen Mitarbeiter des FC Schalke 04 durchführen zu lassen. Sofern die Kontrollen nicht durchgeführt werden, dürfen wir Schalke 04 auffordern die Kontrolle in den Sitzplatzbereichen bei den normalen Mitgliedern ebenfalls einzustellen.

Noch ein Hinweis in eigener Sache. Gerne hätten wir mit den Verantwortlichen von Schalke 04 darüber diskutiert. Nach unserem Kenntnisstand wurden diese Regelungen bereits im Mai beschlossen. Die Veröffentlichung hierzu erfolgte erst nach der MV am 03.07.2015. Die handelnden Personen befinden sich derzeit im Trainingslager am Wörthersee. Da wir diese Regelungen der S04-Homepage entnehmen durften, halten wir es für legitim, ebenfalls dazu öffentlich Stellung zu nehmen.

 

Jahreshauptversammlung FC Schalke 04 e.V. – Infos

GlückAuf Schalker,

der Countdown läuft, am kommenden Sonntag findet die mit großer Spannung erwartete MV unseres S04 statt. Hier schon einmal ein kleiner Ausblick auf das, was uns erwarten könnte: www.westline.de/fussball/schalke04/K-eine-Frage-der-Ehre;art2009,2312369

Zu den Satzungsänderungen äußerst sich die Plattform Schalkermarkt.de aktuell wie folgt: http://www.schalkermarkt.de/?p=2362

In den vergangenen Tagen wurden wir immer wieder nach einer SC-Position zu den viel diskutierten Punkten gefragt, denn mal wieder schlägt eine S04-MV schon im Vorhinein hohe Wellen. Die Satzungskommission hat - mit unserer tatkräftigen Unterstützung - Vorschläge zur Änderung der Satzung erarbeitet.

Dabei ist am Ende der vor einigen Wochen vorgestellte Kompromiss heraus gekommen. Dieser sah bzw. sieht auch die Abstimmung "en bloc" vor. Wie man dazu steht, darüber gibt es verständlicher Weise unterschiedliche Meinungen, Verschwörungstheorien sind aber nicht angebracht. Kompromisse sind am Ende immer das Ergebnis eines Miteinanders, die Willensbezeugung und der Versuche einen Weg gemeinsam und nicht entgegengesetzt zu gehen.
GESTALTEN und MACHEN ist schwierig, es allen recht zu machen ist bei über 130.000 Mitgliedern völlig unmöglich. Sicher ist, ohne diese Kompromiss gäbe es noch den ein oder anderen Antrag mehr, der erst recht für Aufsehen gesorgt hätte. In wie weit nun jeder von Euch/uns diesem Kompromiss auf der MV zustimmen mag, oder aber auch nicht, bleibt jedem Mitglied selber überlassen.

Wovon wir uns allerdings streng distanzieren, sind Mitglieder, die versuchen andere Schalker für Ihre Zwecke zu instrumentalisieren und dabei auch vor Halbwahrheiten und Verleumdungen nicht zurück schrecken. Das entspricht nicht unserer Definition von vereinspolitischem Miteinander und Wahlkampf. Nebenbei verstößt ein solches Vorgehen gegen das Leitbild, welches wir alle als Vereinsmitglieder angenommen haben. Entweder man kommt argumentativ weiter oder eben nicht. Das gilt für alle Seiten!

Auf einer JHV darf es explizit auch mal laut werden, man darf sich die Meinung geigen. Eine solche Versammlung kann gar nicht immer in völliger Harmonie ablaufen. Dazu liegt uns allen der S04 e.V. viel zu sehr am Herzen und nehmen wir die vereinspolitischen Themen sehr ernst.
Zumindest aber sollten Ehrlichkeit und Respekt untereinander immer höchste Priorität genießen, auch wenn man sein Gegenüber und dessen Meinung auf Deutsch „zum kotzen“ findet.

Wie in den vergangenen Jahren auch, wird es von uns keinerlei Wahlempfehlungen geben - sei es zum Thema Blockwahl oder zur Wahl der neuen Aufsichtsratsmitglieder.
Bildet Euch Eure eigene Meinung und stimmt danach ab. Genug Möglichkeiten zur Meinungsbildung wurden durch uns und andere Quellen in den vergangenen Wochen angeboten

GlückAuf und bis Sonntag!

Einladung zur Mitgliederversammlung am 21.06.2015

Mitgliederversammlung 2015

FC Schalke 04 Supporters Club e. V.

 

Termin: So., 21.06.2015

Beginn: 11:04 Uhr

Ort: SC-Vereinslokal „Anno 1904“ (Kurt-Schumacher-Str. 106 in GE)

Weiterlesen

Einladung: Vorstellung der AR-Kandidaten am 20.06.2015

Es sind turbulente Zeiten für den FC Schalke 04. Diskussionen werden inzwischen nicht mehr nur über Trainer und Vorstand, sondern auch über den Aufsichtsrat geführt. Am 28. Juni steht die ordentliche Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 an. Hier werden wieder zwei Posten im Aufsichtsrat zur Wahl stehen. Die Bewerbungsfrist für die Aufsichtsratskandidatur ist abgelaufen, nun beginnt die Arbeit des Wahlausschusses, der aus den Bewerbern nun vier - aus seiner Sicht am meisten geeigneten - Kandidaten zur Wahl zulässt. Welche Kandidaten dies sind, wird bis spätestens Mitte Juni entschieden sein.

Wir - die drei Fan-Organisationen FC Schalke 04 Supporters Club, Ultras Gelsenkirchen und Schalker Fan-Initiative - möchten den Schalke-Mitgliedern die Gelegenheit geben, die vier dann zur Wahl zugelassenen Kandidaten in einer Vorstellungsrunde besser kennenzulernen. Das Forum soll dazu dienen, auch selbst Fragen an die Kandidaten richten zu können.

Die Vorstellungsrunde findet gut eine Woche vor der Mitgliederversammlung statt, am 20. Juni ab 15:04 Uhr in der Flora Gelsenkirchen (Florastr. 26, 45879 Gelsenkirchen), Einlass ab 14:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei, allerdings bitten wir Euch aufgrund des begrenzten Platzes um eine persönliche Vorreservierung per Mail unter  info@schalkermarkt.de

 Einlass nur mit bestätigter Reservierung.

 

Zwei neue Projekte auf der SCHALKER MEILE eingeweiht

Zwei neue Projekte auf der SCHALKER MEILE eingeweiht

SM - 04Die zahlreichen Maifeiertage nutzte das Team SCHALKER MEILE des Supporters Clubs e.V. dazu, um zwei weitere Projekte im Bereich der altehrwürdigen Kampfbahn Glückauf abzuschließen bzw. einzuweihen.

Zum einen wurden am Ehrenmal zwei neue Bäume gepflanzt. Die zwei Säuleneichen ersetzen die alte Trauerweide, die vor einem Jahr dem Pfingststurm "Ela" zum Opfer fiel. Im Bereich der Gegentribüne wurden an einem Wellenbrecher zwei historische GAK-Aufnahmen (eine Luftbildaufnahme von 1969/eine Aufnahme der vollbesetzten Haupttribüne von 1956) montiert. Begleitet wurde die feierliche Einweihung durch zahlreiche Gäste sowie den Knappenchor Bergwerk Consolidation.

 

SM - 05Das Team SCHALKER MEILE bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich für die Unterstützung der zwei Projekte bei der Stadt Gelsenkirchen/GELSENDIENSTE, Teutonia Schalke, den Bezirken 18 und 21 des SFCV, dem ISG sowie der Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04.

Schalker Spendenmarathon – 1904 Euro erlaufen

Schalker Spendenmarathon – 1904 Euro erlaufen

Mit dem Zieleinlauf beim VIVAWEST-Marathon endete der „SCHALKER

SPENDENMARATHON 2015“, einer gemeinsamen Spendeninitiative des Supporters Clubs e.V. und des Fan-Clubs „654 Kilometer“. Unter dem Motto „Sups laufen für Anke“ wurde nicht nur fleißig gelaufen, sondern vor allem auch emsig gesammelt. Und so können die Supporters in den kommenden Tagen tatsächlich exakt 1904 Euro an den Verein „FULAC“ überweisen.

IMG_9998

Der Verein zur Förderung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Allgemeinchirugie e.V. unterstützt verschiedene Projekte, die Forschungsaktivitäten (auf dem Gebiet der Allgemeinchirurgie und Organtransplantation) zur Bekämpfung von bösartigen Tumoren als Ziel haben. FULAC wurde im April 1993 ins Leben gerufen, der Verein ist frei von parteipolitischen und konfessionellen Bindungen, ist selbstlos tätig und finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern, Spendern, Sponsoren und Gönnern. Ihr seid allesamt großartig, DANKE!

Wohlfühloase Schalke – Heute haben wir nur eine Hälfte Bock!

Glückauf Schalker,

nach der erneuten Arbeitsverweigerung unserer sogenannten Mannschaft am vergangenen Sonntag in Köln ist das Maß nach vielen desolaten Wochen und Monaten nun endgültig voll.
Bis zuletzt haben wir Spieltag für Spieltag versucht, unserem Verein und der Mannschaft die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, um die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb irgendwie gemeinsam zu schaffen.

Die aktuelle Entwicklung unseres Vereins in sportlicher wie aber auch in vereinspolitischer Hinsicht macht uns allerdings einfach sprachlos!
Woche für Woche sind wir nach diversen Gesprächen mit Vereins- oder Mannschaftsvertretern optisch sowie akustisch in Vorleistung getreten, um immer wieder mit nichtssagenden und belanglosen Statements eingedeckt zu werden, die so vorhersehbar und an der Realität vorbei sind, wie sie nur sein können.

Die gesamte Präsentation und Außendarstellung unseres Vereins, sowie das seit Wochen leidenschafts- und emotionslose sportliche Auftreten unserer Mannschaft sind so nicht mehr hinnehmbar.
Eine Entwicklung, welche sich nicht erst in dieser Spielzeit abzeichnet, sondern die Strukturen und Gegebenheiten unseres Vereins seit Jahren bestimmt.

Jahr für Jahr werden nach dem selben Schema Probleme angegangen und nach außen hin als die beste Lösung für unseren Verein verkauft.
Dabei scheinen allerdings die wenigsten zu erkennen, dass der sogenannte Fisch bekanntlich am Kopf zu stinken beginnt!
Manager und Trainer sind sicherlich für die aktuelle Situation mitverantwortlich, allerdings gibt es seit Jahren Instanzen im Verein, welche jegliches Handeln der entsprechenden Personen absegnen oder Aufgaben, die nicht dem eigenen Handlungsspielraum entsprechen, direkt selber übernehmen.

Ein ruhiges und entwicklungsorientiertes Arbeiten ist unter diesen Strukturen in den vergangenen Jahren auf  Schalke nicht möglich gewesen. So wurde stets nach dem Motto “1.000 Trainer schon verschlissen…“ gehandelt, ohne durch klare Strukturen ein langfristiges Konzept auf den Weg zu bringen.
Anstatt auf gewissen Positionen auf eine konstante Entwicklung zu setzen und die eingesetzten Personen ruhig arbeiten zu lassen, mischen sich immer wieder bestimmte Personen in Bereiche ein, welche überhaupt nicht zu ihren Aufgabenbereichen gehören und von welchen sie objektiv betrachtet auch nicht die leiseste Ahnung haben.

Der Sündenbock ist bekanntermaßen bei Misserfolg jedoch immer sehr schnell gefunden!
An dieser Stelle gilt es für uns als Fanszene geschlossen in den kommenden Wochen und Monaten anzusetzen, um diesen über Jahre bestehenden Kreislauf zu durchbrechen und die Personen zur Verantwortung zu ziehen, welche uns über einen sehr langen Zeitraum in diese bestehende Situation mit ihren Strukturen gebracht haben.

Um am kommenden Samstag bei unserem letzten Heimspiel der Saison gegen Paderborn ein klares Zeichen nach außen zu setzen, werden wir die ersten 45 Minuten schweigend in der Kurve verbringen. Ganz nach dem Motto, welches uns in den vergangenen Wochen selber immer wieder vor Augen geführt wurde.

„Wohlfühloase Schalke – Heute haben wir nur die Hälfte Bock!“

Sportlich sind nun also unsere Spieler gefragt, etwas Stolz und Einsatz für unsere Farben zu zeigen und somit für den Support in den zweiten 45 Minuten in Vorleistung zu treten, welcher also vom Auftreten der Mannschaft abhängig ist.

Wir bitten – um unserem Anliegen, vor allem aber um unserer Sorge rund um unseren FC Gelsenkirchen Schalke 04 e.V. Nachdruck zu verleihen – alle Schalke-Fans hiermit offiziell darum, sich am Samstag an dieser Aktion zu beteiligen.

Wenn auch ihr unserer Meinung seid und unsere Sorgen teilt, dann unterstützt uns und lasst während dieser Zeit bitte auch eure Fahnen und Doppelhalter eingepackt. Unterstrichen wird diese Aktion durch mehrere Spruchbänder und Transparente, welche in der Kurve zu den entsprechenden Themen gezeigt werden.

Wohlfühloase Schalke?! Nicht mit uns!

Ultras Gelsenkirchen

Achtung: Sollte Euer Fanclub dieser Erklärung zustimmen, so setzen wir gerne Euren Namen ebenfalls zu den Unterzeichnern. Schickt dazu bitte eine Mail an grafik@ultras-ge.de.

Ultras Gelsenkirchen
Supporters Club e.V.
Schalker Faninitiative e.V.
Schalke Fanclub 1995 Volkmarsern
Niers Knappen
Königsblauen Giessen
Schalker Freunde Bad Driburg 1997 e.V.
Blau Weiße Freunde Lütmarsern
Olsen Gang
CHANGOs Bielefeld
1. Stan Libuda Fanclub 04
Fanclub Schalker Dampflok 1904
Schalker Füchse Wadersloh
Blaue Gesellen Velbert 2002 e.V.
Schwanenstadt Knappen
Königsblauen Kettwiger Engel
Royal Blue Bavaria
Gruppe Erkenschwick
Die Kurve
Fanclub UN-ited East Unna
Fanclub Königsblaues Extertal
Königsblaue Goethestädter 01
Blue Boyz
Fanclub Jedermann Blau und Weiß Essen-Frohnhausen e.V.
Schalker Jungs  Reckenfeld 1985
Königsblauer Fußballpower Enger
Auf Schalke Emsdetten
Werratalknappen
Schalke Fanclub Bruchhausen/Ruhr
Blau Weisse Treue Ennigerloh/Neubeckum
Knappen Hilfe NRW”the Power of social Help” e.V
Schalke Fan-Club Kammen Bär e.V.
Initiative SchalkeVerein
Königsblauen Rebellen
Alte Jungens Schalke 04

s2Member®